Softwarehinweis

Wer zur Buchführung verpflichtet ist, muss sich nach allgemein anerkannten und sachgerechten Normen richten. Die Quelle dieser Normen sind die Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung (GoB) gemäß § 238 Absatz 1 HGB und mit Einführung der EDV-gerechten Buchführung die Grundsätze ordnungsgemäßer DV-gestützter Buchführungssysteme (GoBS).

 

Daraus lässt sich unter anderem ableiten, dass eine Buchführung als ordnungsgemäß gilt, wenn sie einem sachverständigem Dritten (Steuerberater, Betriebsprüfer) in angemessener Zeit einen Überblick über die Geschäftsvorfälle und die Lage des Unternehmens vermitteln kann (§ 238 HGB, § 145 AO).

 

Alle Buchungsbelege, Konten, Inventare, Eröffnungsbilanzen, Jahresabschlüsse und selbst das verwendete Buchhaltungsprogramm sind zehn Jahre lang geordnet aufzubewahren. Mit Ausnahme der Jahresabschlüsse und der Eröffnungsbilanz können alle Buchhaltungsunterlagen (Kontenblätter, Auswertungen etc.) auch auf Datenträgern wie Disketten oder CD aufbewahrt werden.

 

Allerdings muss sichergestellt sein, dass diese Daten in ihrem Originalzustand jederzeit wieder lesbar gemacht werden können (§ 147 AO).

 

Die von mir verwendete Software ist hinsichtlich der GoB-Bestimmungen von einer renomierten und unabhängigen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft überprüft worden und entspricht den jeweils aktuellsten finanztechnischen und steuerrechtlichen Bestimmungen. Das darüber erstellte Testat liegt vor und kann jederzeit eingesehen werden.

 

Zur doppelten Absicherung Ihrer Daten erhalten Sie eine Kopie der Datensicherung jeweils am Jahresende mit allen Zahlen und Buchungen der gesamten Buchhaltung zur eigenen Aufbewahrung. Das Original verbleibt in meinem Buchhaltungsbüro und wird bei Bedarf rückgesichert und wieder lesbar gemacht.

 

Zusätzlich zu der Kopie werden Ihnen sämtliche Ausdrucke der vollständigen Buchhaltung in Originalform ausgedruckt und ausgehändigt.

 

Diese Leistung ist kostenlos, da dieser Service bereits in der Preisgestaltung enthalten ist.

 

 

 

 

Mein Buchhaltungsbüro arbeitet nach den Vorschriften des Steuerberatungsgesetzes (§6 Ziffern 3 und 4) für den gewerblichen Buchhalter. Der Leistungsumfang umfaßt das Aufarbeiten des Buchungsgutes, das Kontieren und Erfassen der laufenden Geschäftsvorfälle auf eigener EDV-Anlage und das Erstellen der monatlichen Listen und Auswertungen sowie Zusatzarbeiten in den Bereichen Unternehmensberatung, Controlling und kaufmännischen Dienstleistungen. Keine Rechts- und Steuerberatung.